Bis zum Bindestrich

Vom Kreuz mit dem STRICH, ODER: EINER OHNE BINDUNGSANGST!

Also mit dem Bindestrich kann das so eine Sache sein. Erstens dann, wenn er nicht richtig verwendet wird. Zweitens auch, wenn er links und rechts Leerraum neben sich hat. Das mag er nicht, er mag es lieber eng auf eng.

In der Kürze liegt die WürzE BEIM BINDESTRICH

Der Bindestrich ist von Haus aus kurz veranlagt. Es handelt sich um einen kurzen Strich. Er liebt es, Bindungen einzugehen. Ein echter Beziehungstyp also. So verbindet er zusammengesetzte Wörter miteinander, Buchstaben mit Ziffern sowie auch Ziffern mit Ziffern.

Dann kommt er noch bei der Silbentrennung zum Einsatz, wenn wir am Anschlag, also am Zeilenende, angekommen sind. Der Bindestrich ist einer, der verbindet. Zugleich trennt er, allerdings nur am Zeilenende und auch nur über eine Zeile hinweg, was verschmerzbar ist. Denn gleichzeitig erhält er sich eine nachbarschaftliche Nähe und so schließt sich der Kreis, wenn es um die Beziehungen geht.

Der Bindestrich kann sogar eine Auslassung anzeigen. Dann heißt er „Ergänzungsstrich“ und kennzeichnet die Auslassung eines oder mehrerer Wortteile. Ein wahres Multitalent, dieser kurze Strich, kommt er als Binde-, Trenn- und Ergänzungsstrich zum Einsatz. Haben Sie’s bemerkt? Hier war er eben, der Ergänzungsstrich. Sonst hätten Sie dreimal „Strich“ lesen müssen: Bindestrich, Trennstrich, Ergänzungsstrich. Eine ziemlich lange Sache, dann lieber kurz, mit dem kurzen Bindestrich, hier verwendet als: Ergänzungsstrich.

BINDESTRICH-BEISPIELE

Sie wollen mit dem Bindestrich auf korrekte Tuchfühlung gehen? Und Sie wollen es genau wissen, wer oder was sich in unmittelbarer Nähe zum Bindestrich aufhalten darf? Dann lesen Sie weiter und erfahren Sie, welche Arten von Liaison dem Bindestrich offenstehen.

1. Binden:

  • Koppelungsstrich: Das Max-Morlock-Stadion in Nürnberg lockt viele Fußballfans.
  • Verbindet Buchstaben mit Ziffern: 100-jährig
  • Oder verbindet Ziffern mit Ziffern: Der 27. November 2017 sieht in der durch den Bindestrich verbundenen Ziffernfolge so aus: 2017-11-27.

2. Trennen:

Wenn viele Wörter in einer Reihe tanzen, muss sich der Buchstabentanz am Zeilenende um-brechen und in die nächste nächste Zeile ergießen.

3. Auslassend ergänzen:

Als Ergänzungsstrich hält der Bindestrich so manche Zeile schlank: Soft- und Hardware, Hin- und Rückweg, Ein- und Ausgang, Vor- und Nachteile. Für die Zeilen bringt das satte Vorteile, weil sie dadurch knackiger und lesefreundlicher werden.

DER KURZE STRICH IN KÜRZE

Folgenden größten Faux-Pax dürfen Sie mit dem Bindestrich keinesfalls begehen: Einen Bindestrich als einen Gedankenstrich setzen zu wollen. Der Bindestrich ist kurz und schmiegt sich an. Ein Gedankenstrich hingegen wäre lang und hätte links und rechts ein Leerzeichen neben sich platziert. Sie merken, der Bindestrich kann kein Gedankenstrich sein.

Bildhafte Brücke für den Bindestrich gefällig? Vielleicht ist ein enger Mini-Rock eine passende Merkhilfe beim Schreiben: Er schmiegt sich an und ist kurz. Also keine Bindungsangst beim Bindestrich und künftig viel Spaß beim Binden, Trennen und auslassenden Ergänzen mit dem kurzen Bindestrich!

Freuen Sie sich schon auf meinen nächsten Beitrag. Dann wird der Buchstabe „C“ im Scheinwerferlicht der Schreiberei stehen. „C“ wie „Ciao bis zum C-Beitrag“!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.